Special: Die Generalistische Pflegeausbildung


Johanna (21) 

„Diese Ausbildung hat viele Vorteile!“

Johanna macht die Generalistische Pflegeausbildung (Pflegefachfrau/ Pflegefachmann) an der Wannsee-Schule Berlin. Hier geht´s zur Textversion des Videos.

Special: Die Generalistische Pflegeausbildung (Pflege-fachfrau/Pflegefachmann)

Es war einmal in Hamburg Ende der Neunziger, da hat sich eine Expertengruppe aus Pflegeschulleiterinnen und Mitarbeiterinnen der Gesundheits-, Sozial- und Schulbehörden zusammengesetzt und überlegt, dass man die Pflegeausbildung mal modernisieren müsste. Bisher wurden Altenpflege, Krankenpflege und Kinderkrankenpflege als eigene Berufe gelehrt und gelernt, dabei geht es doch grundsätzlich bei allen um dasselbe: um die Pflege von Menschen!

Warum also nicht eine neue Pflegeausbildung ausprobieren, in der alle drei Berufe zusammengefasst werden?

Nach fünf Jahren Vorbereitung begann ein Modellversuch im Oktober 2003 in Hamburg, auch in Berlin war inzwischen ein ähnliches Projekt an den Start gegangen. Viele kamen in ganz Deutschland dazu – auch in diakonischen Ausbildungseinrichtungen. So lange es Modellversuche waren, lief es überall ein bisschen anders ab, was die Lerninhalte, die Ausbildungsdauer und die Abschlüsse anging, aber eines ist überall gleich:

Wenn du mit der Generalistischen Ausbildung fertig bist, kannst du in allen drei Berufen arbeiten – hast also super Chancen auf dem Arbeitsmarkt!

Nachdem viele Modellversuche erfolgreich abgeschlossen wurden, hat eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur Weiterentwicklung der Pflegeberufe Eckpunkte für ein neues Pflegeberufegesetz entwickelt. Das hat auch nochmal zwei Jahre gedauert. Der Entwurf sah vor, dass die Generalistische Pflegeausbildung gesetzlich geregelt sein soll und überall mit einem einheitlichen Abschluss angeboten werden kann.

Der aktuelle Stand

In diesem Kommentar erklärt Maria Loheide, Sozialpolitischer Vorstand der Diakonie, den aktuellen Stand. Kurz gesagt, hat das Bundeskabinett im Januar 2016 den Gesetzentwurf zu einer generalistischen Pflegeausbildung verabschiedet. Wenn Bundestag und Bundesrat dem Entwurf zustimmen, kann sie ab 2018 starten. Der Beruf heißt dann: Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann.


Themenschwerpunkt: Generalistische Pflegeausbildung


AUF EINEN BLICK

Teile diese Seite auf Google+